Willkommen auf den Seiten des Norddeutschen Sucht­forschungsverbundes e. V.

Der NSF ist ein eingetragener Verein, der das Ziel hat, Grundlagenforschung und klinische Forschung im Bereich der Suchterkrankungen zu fördern. Dabei soll eine horizontale und vertikale Vernetzung von im Suchtbereich tätigen Institutionen/Personen und Betroffenen erreicht werden.

Bei Interesse an Aktivitäten des NSF, aktuellen Informationen und Mitteilungen können wir Sie gern in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen. Bitte schicken Sie hierfür eine E-Mail an anja.bischof@uksh.de.

28. Wissenschaftliches Symposium 10.05.2023

„Suchtmedizin 2030 – was kommt auf uns zu?“

Das Symposium findet am 10.05.23 von 9 – 15:30 Uhr im Neuen Rathaus Hannover statt.

Bitte senden Sie zur Anmeldung eine E-Mail an seelische.gesundheit@muehlenkreiskliniken.de

Forschungspreis und Nachwuchs­wissen­schaftler­preis 2023 des NSF e. V.

Der Norddeutsche Suchtforschungsverbund (NSF e.V., www.nsfev.de) vergibt auch im Jahr 2023 einen Forschungspreis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der suchtmedizinischen und/oder suchtversorgungsrelevanten Forschung aus dem deutschsprachigen Bereich. Auch ein Nachwuchswissenschaftlerpreis wird erneut vergeben, mit dem gezielt Forschung jüngerer Kolleginnen und Kollegen gewürdigt werden soll.

Vorträge vom 26. Wissenschaftlichen Symposium zum Download

16th Annual INEBRIA Conference, 26-27 September 2019 in Lübeck: Call for Abstracts

Die Konferenzen des WHO-assoziierten International Networks on Brief Interventions for Alcohol and other drugs INEBRIA werden seit 2004 jährlich durchgeführt, um der internationalen Forschung zu Frühinterventionen in unterschiedlichen Settings, bei unterschiedlichen Zielpopulationen und problematischen Substanzkonsummustern ein breites interdisziplinäres Forum zu bieten. Angestrebt wird die Vernetzung von Forscher*innen aus den Bereichen Public Health, Medizin, Psychologie, Sozialarbeit und Pflegewissenschaften. Mehr Informationen zur Konferenz und zur Einreichung von Symposien und Abstracts: https://www.conference2019.inebria.org/home/.

17. Wissenschaftliches Gespräch der Deutschen Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (DG Sucht) 15.–17.5.2019, Nürnberg

Unter dem Thema „Phänotypen der Sucht: Ausgangspunkt für individualisierte Therapieansätze?“ findet vom 15.–17.05.2019 das 17. Wissenschaftliche Gespräch der DG Sucht in Nürnburg statt. Hier werden im interdisziplinären und multiprofessionellen Wissensaustausch der aktuelle Stand der Forschung zu Phänotypen stoffgebundener sowie nicht-stoffgebundener Abhängigkeiten dargestellt und diskutiert.

Forschungsaktivitäten des Norddeutschen Suchtforschungsverbundes

Aktuell werden zwei Studien durch den NSF durchgeführt.

Infos Suchtforschung und -therapie

Aktuelle Informationen zu den Themen Suchtforschung- und therapie finden Sie hier.