Forschungsaktivitäten des Norddeutschen Suchtforschungsverbundes

Aktuelle Studien

Im Moment werden zwei Studien durch den NSF durchgeführt:

Integrative stationäre Therapie für Suchtkranke mit Traumatisierungen

Im Rahmen des Projektes wird ein spezifisches Therapieangebot für Suchtkranke mit posttraumatischen Beeinträchtigungen („Sicherheit finden“; Informationen unter www.trauma-und-sucht.de) auf seine Eignung für Einrichtungen der stationären Suchtrehabilitation überprüft. Dazu werden in acht Fachkliniken Therapiegruppen implementiert und in einer wissenschaftlichen Begleitstudie evaluiert. Die Studie wird vom Verein zur Förderung der Rehabilitationsforschung in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern (vffr) unterstützt.

Weitere Fachkliniken, die sich an den Studien beteiligen möchten, sind willkommen. Bitte nehmen Sie unter folgender Email-Adresse Kontakt zu uns auf: i.schaefer@uke.de

Integrative ambulante Therapie für Suchtkranke mit Traumatisierungen

Im Rahmen des Projektes wird ein spezifisches Therapieangebot für Suchtkranke mit posttraumatischen Beeinträchtigungen („Sicherheit finden“; Informationen unter www.trauma-und-sucht.de) auf seine Eignung für Einrichtungen der ambulanten Suchttherapie überprüft. Dazu werden in acht Suchtambulanzen Therapiegruppen implementiert und in einer wissenschaftlichen Begleitstudie evaluiert.

Weitere Ambulanzen, die sich an den Studien beteiligen möchten, sind willkommen. Bitte nehmen Sie unter folgender Email-Adresse Kontakt zu uns auf: i.schaefer@uke.de

Antabus-Studie

In Planung zur Umsetzung ist eine dritte Studie, eine prospektive randomisierte  6 monatige placebo-kontrollierte  Multicenter-Studie zur Effektivität und Sicherheit von Disulfiram  zur Reduzierung der Rückfälle mit Alkohol in zuvor entgifteten alkoholabhängigen Patienten mit und ohne andere zusätzliche Abhängigkeitserkrankungen. Einschlusskriterien:  Alkoholabhängige Patienten (DSM-IV/ICD-10, 18-65 Jahre) mit mindestens 2 wöchiger Abstinenz, frei von Entzugsmedikation. 16 Zentren haben ihre Bereitschaft zur Teilnahme erklärt. Ansprechpartner: Dr. med. Dirk Wedekind und Prof. Dr. U. Havemann-Reinecke Sekretariat Prof. Havemann-Reinecke: susanne.buente@med.uni-goettingen.de)

Abgeschlossene Studien

Unter anderem wurden folgende Multicenter-Studien in der Vergangenheit durch den Norddeutschen Suchtforschungsverbund realisiert:

Alkoholabhängigkeit (MUPKA-Studie)

Schneider U, Altmann A, Baumann M, Bernzen J, Bertz B, Bimber U, Broese T, Broocks A, Burtscheidt W, Cimander KF, Degkwitz P, Driessen M, Ehrenreich H, Fischbach E, Folkerts H, Frank H, Gurth D, Havemann-Reinecke U, Heber W, Heuer J, Hingsammer A, Jacobs S, Krampe H, Lange W, Lay T, Leimbach M, Lemke MR, Leweke M, Mangholz A, Massing W, Meyenberg R, Porzig J, Quattert T, Redner C, Ritzel G, Rollnik JD, Sauvageoll R, Schläfke D, Schmid G, Schröder H, Schwichtenberg U, Schwoon D, Seifert J, Sickelmann I, Sieveking CF, Spiess C, Stiegemann HH, Stracke R, Straetgen HD, Subkowski P, Thomasius R, Tretzel H, Verner LJ, Vitens J, Wagner T, Weirich S, Weiss I, Wendorff T, Wetterling T, Wiese B, Wittfoot J (2001) Comorbid anxiety and affective disorder in alcohol-dependent patients seeking treatment: the first multicentre study in Germany. Alcohol and Alcoholism 36: 219 –233.

Seifert J, Altmann A, Baumann M, Bernzen J, Bertz B, Bimber U, Broese T, Brooks A, Burscheidt W, Cimander KF, Degkwitz P, Driessen M, Ehrenreich H, Fischbach E, Folkerts H, Frank H, Gurth D, Havemann-Reinecke U, Heber W, Heuer J, Hingsammer A, Jacobs S, Krampe H, Lange W, Lay T, Leimbach M, Lemke MR, Leweke M, Mangholz A, Massing W, Meyenberg R, Porzig J, Quattert T, Redner C, Ritzel G, Rollnik JD, Sauvageoll R, Schläfke D, Schmid G, Schneider U, Schröder H, Schwichtenberg U, Schwoon DR, Seifert J, Sickelmann I, Sieveking CF, Spiess C, Stiegemann HH, Stracke R, Straetgen HD, Subkowski P, Thomasius R, Tretzel H, Verner LJ, Vitens J, Wagner T, Weirich S, Weiss I, Wendorff T, Wetterling T, Wiese B, Wittfoot J (2004) Zur Entwicklung einer Alkoholabhängigkeit in Deutschland – Ergebnisse einer Multizenterstudie. Psychiatrische Praxis 31: 83-89.
Wedekind D, Herchenhein T, Kirchhainer J, Bandelow B, Falkai P, Engel K, Malchow B, Havemann-Reinecke U (2010): Serotonergic function, substance craving, and psychopathology in detoxified alcohol-addicted males undergoing tryptophan depletion. J Psychiatr Res. Dec; (16): 1163-9. Epub Jun 25.

Opiatabhängigkeit

Wedekind D, Jacobs S, Karg I, Luedecke C, Schneider U, Cimander K, Baumann P, Ruether E, Poser W, Havemann-Reinecke U (2010) Psychiatric comorbidity and additional abuse of drugs in maintenance treatment with l- and d,l-methadone. World Journal of Biological Psychiatry 11: 390-399.

Abhängiges Rauchen und psychiatrische Komorbidität

Aktuell im Publikationsprozess (D. Wedekind und U. Havemann-Reinecke)

Posttraumatische Störungen bei Suchtkranken

Driessen M, Schulte S, Luedecke C, Schäfer I, Sutmann F, Ohlmeier M, Kemper U, Koesters G, Chodzinski C, Schneider U, Broese T, Dette C, Havemann-Reinecke U (2008) Trauma and PTSD in Patients with Alcohol, Drug, or Double Dependence: A Multi-Center Study. Alcoholism: Clinical and Experimental Research 32: 481-488.

Schäfer I, Langeland W, Hissbach J, Luedecke C, Ohlmeier MD, Chodzinski C, Kemper U, Keiper P, Wedekind D, Havemann-Reinecke U, Teunissen S, Weirich S, Driessen M (2010) Childhood Trauma and Dissociation in Patients with Alcohol Dependence, Drug Dependence, or both – A Multi-Center Study. Drug and Alcohol Dependence 109: 84-89.